Alle wichtigen Domains auf einen Klick

Was braucht heutzutage beinahe jeder, der ein neues Geschäft, Produkt oder Angebot startet? Na klar, eine eigene Website mit einer möglichst einfachen, coolen Domain. Ganz abgesehen davon, wie die Website dann aussehen soll, ist zunächst mal die Web-Adresse bzw. URL wichtig, unter der man (bzw. dein Kunde oder User) dich finden kann. Genauso wichtig ist es, zu prüfen, ob sich unter einer anderen Domainendung mit dem gleichen Namen nicht etwa schon ein ähnliches Angebot findet.

Mit dem kostenlosen Domaincheck kannst du schnell und einfach die Verfügbarkeit aller gängigen Domains für deinen Domainnamen überprüfen. Vorab eingestellt sind die Endungen .com, .info, .net, .org, .biz, .eu, .mobi, .name, unsere deutschsprachigen Nachbarn .at, .ch und natürlich .de. So siehst du auf einen Blick, ob diese Domains mit deinem Namen aktuell noch verfügbar oder schon belegt sind. Wenn du Glück – und einen einzigartigen Namen gefunden – hast, sind alle gängigen Domains noch frei. Gleich Wunsch-Webadresse sichern!

Was tun, wenn die Wunsch-Domain belegt ist?

Ist deine Domainname belegt, kannst du mit einem weiteren Klick die Seite direkt öffnen und checken, was sich dahinter verbirgt. Oft sind Domains nur "geparkt", also bereits registriert und nicht verfügbar, werden aber bis dato (noch) nicht verwendet. Oder sie sind bei einem Domain-Anbieter zu verkaufen. Dann kannst du überlegen, ob und für welchen Preis du die Domain kaufen möchtest.

Ist die Wunsch-Domain schon von einem Konkurrenten belegt, der ganz ähnliche oder die gleichen Waren anbietet, sollte man eher über einen neuen oder veränderten Namen nachdenken, denn das könnte zu Verwechslungen oder sogar rechtlichen Konsequenzen führen. Wichtig ist auch, die anderen gängigen Domains zu überprüfen. Vielleicht ist die .de noch frei, aber unter der .com oder .net verbirgt sich ein Wettbewerber? Dann wäre von einer Verwendung auch eher abzuraten.

Neue Wege zur eigenen Website

Sind die gewünschten Domains zu deinem Namen zwar nicht frei, aber auch nicht von der Konkurrenz benutzt, gibt es noch weitere Möglichkeiten, eine passende URL zu finden. In den Einstellungen kannst du nach weiteren Domainendungen suchen, die für dein Projekt in Frage kommen könnten. Wenn du stark regional arbeitest, könntest du es mal mit deiner Stadt oder Region versuchen, zum Beispiel mit .berlin oder .bayern. Oder wähle eine Endung, die inhaltlich zu deinem Angebot passt, wie .bike, .shop oder .fashion. Einfach mal auf "Los geht's" klicken und kostenlos ausprobieren! Willst Du noch etwas mehr rund um die Domainwahl erfahren, empfehlen wir dir den Blog-Artikel Dämon Domain – oder wie man eine geeignete TLD findet.

Keine ordentliche Namensprüfung ohne einen sorgfältigen Domaincheck. Selbst wenn keine Domain gebraucht wird: Stell dir vor, unter deinem Namen gibt es im Netz eine Website der Konkurrenz oder mit komischen Inhalten? Mit dem Domaincheck prüfst du deine Namen komfortabel auf Domainverfügbarkeit.

Egal ob Online-Startup oder etabliertes Unternehmen, das eine Namensänderung vor sich hat: die wichtigsten Top-Level-Domains (= Domainendungen wie .de oder .org) sollten frei sein (oder für nicht zu viel Geld zu kaufen).

Der Domaincheck checkt die Verfügbarkeit von über 600 Top-Level-Domains mit einem Klick. Dazu zählen internationale Domainendungen wie .com und .org, nationale Domains wie .de und .fr sowie neue Domains wie .berlin oder .style.

Wenn eine Domain nicht belegt ist, kannst du sie direkt aus NameRobot heraus sichern.

Übrigens: In den Einstellungen kannst du deine gewünschten Domain-Kategorien auswählen - von Top-Domains bis Shopping-Domains.